Am Donnerstag, 23.09.2021 konnten wir eine konstruktive GV abhalten sowie ein feines Essen im Restaurant Bären in Fisibach geniessen.

Der bestehende Vorstand mit Gabriela Senn (PR, Kommunikation), Andi Bach (Aktuar), Toni Ballat (Vizepräsident und J&S Verantwortlicher), Jean Pierre Hämmerli (Finanzen) und René Schauff (Präsident) wurden im Amt bestätigt. Die RSS konnte 2020 sowie 2021 einige Investitionen tätigen, u.a. diesen in der Botschaft (Artikel vom 27.09.2021) abgebildeten Trainer-Rucksack mit Werkzeug-Set. Das Foto zeigt Juan Senn (nicht im Vorstand - Hauptsponsor Ford Garage Wehntal, Sünikon) sowie René Schauff (Präsident RSS).

RSS Logo Shirt v1 4x1.66cm-72 Logo RSS-2012 v2.1-265x145-150

Die Radsportschule wurde unter dem ursprünglichen Namen "Radsportschule Aargau-Ost" am 29.10.1998 auf Initiative einiger Radsportvereine in der Region Surbtal gegründet. Ursprüngliches Ziel der Radsportschule war es, das in den Vereinen reichlich vorhandene Wissen rund um den Radsport an junge und jugendliche Mitglieder im Rahmen einer Radsportausbildung weiter zu geben.

Zuerst wurden die Radsportschüler in erster Linie als Strassenfahrer ausgebildet. Damals besass noch nicht jedes Kind ein Bike und unter Radsport verstand man vor allem das sportliche Radfahren auf ausgebauten Strassen. Mit der Entwicklung und Verbreitung von geländetauglichen stabileren Rädern - den heutigen "Mountenbikes" - hat die Grundausbildung der jungen und jugendlichen Radsportschülerinnen und Radsportschüler eine neue Form erhalten.

Die Radsportschule trainiert heute mit ihren jungen Mitgliedern in erster Linie auf unbefestigten Wegen und im Gelände. Im Vordergrund der Ausbildung stehen bei den Kids und Jugendlichen auch nicht Konditions- und Krafttraining sondern in erster Line die Beherrschung des Bikes, die Entwicklung des Gleichgewichts und der Koordinationsfähigkeit. Da die moderne Form der Radsportausbildung - heute eigentlich fast mehr Bikesportausbildung - die Förderung der Sozialkompetenz ebenfalls beinhaltet - Radsport ist Teamsport - legen die Trainer der Radsportschule auch Wert auf soziales und kollegiales Verhalten innerhalb der Gruppen.

2010 betreute das fast 10-köpfige Trainerteam der Radsportschule auf den Standorten Niederwenigen und Steinmaur zusammen mit dem VC Steinmaur rund 70 Kids und Jugendliche. Den heutigen Erfolg verdankt die Radsportschule dem kontinuierlichen und engagierten Aufbau durch das Kernteam. Im Jahre 2010 gewann die Radsportschule zusammen mit dem VC Steinmaur zwei attraktive Preise: Die Regionalwertung Nordwestschweiz der Sanitas Challenge 2010 und eine Wettbewerbsausschreibung von Cool & Clean.

Im Mai 2011 wurde der VC Steinmaur als vierter Trägerverein in die Radsportschule aufgenommen und gleichzeitig wurde die Radsportschule - aufgrund ihrer jetzt wesentlich grösseren regionalen Verbreitung - umbenannt in "Radsportschule Lägern". Dank der starken Trägervereine verfügt die Radsportschule seit 2011 nun über ein wesentlich grösseres Einzugsgebiet.

Im 2011 erfolgte die Einführung eines Kids-Trainings für 5-7-Jährige und die Mitgliederzahl der 5-20-jährigen Kids und Jugendlicher stieg auf mehr als 100 an. Auch konnten wir dank der Gewinnung neuer Trainer und Assistenten unseren Trainerstamm stark ausbauen.

Ein weiterer Meilenstein konnte ebenfalls im September 2011 erreicht werden: Mit der Ford Garage Wehntal wurde unser Hauptsponsor gewonnen werden, mit dem wir bis heute, über 10 Jahre eine enge Verbindung halten. Eine solch lange Partnerschaft findet man selten und wir sind sehr stolz darauf.

Im Jahr 2014 konnten wir das 100. bestehende Mitglied melden. Ebenfalls in diesem Jahr starteten wir damit, als Pilotprojekt Training für 3-5-jährige anzubieten. Ein voller Erfolg!

Heute, im Jahr 2021, verzeichnen wir knapp 150 Kinder und Jugendliche im Alter von 3-20 Jahren als Mitglieder. Wir erfreuen uns über einen respektablen Stab von 20 ausgebildeten Jugend & Sport-Trainern. Ausserdem unterstützen uns 17 1418coaches: Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahre, die zum Assistenztrainer ausgebildet wurden. Hinzu kommt eine sehr grosse Anzahl von Eltern und AssistentInnen, die die RSS Lägern tatkräftig unterstützen. Mittlerweile trainieren wir an drei Standorten, in Steinmaur, in Niederweningen sowie im Sommer in Tergerfelden. 

Das Wehn- und Surbtal ist mit seinen jungen Radsportlern, die aus der Radsportschule hervorgingen, sehr erfolgreich. Folgende Namen seien hier genannt: Silvan Dillier, Mirco Saggiorato, Kim Schauff, Fabian Lienhard, Lukas Müller, Johann Jacobs, Lucas Huppert, Noemi und Timon Rüegg.

Die Radsportschule Lägern steht ein für die fünf "S", d.h. Sport, Sicherheit, Spass, Soziales und Spiel.

Viel Spass bei uns wünscht die Radsportschule Lägern

PS I: Die Radsportschule Lägern ist Mitglied der „Vereinigung Schweizer Radsportschulen. Diese ist wiederum als Unterverband Mitglied bei „Swiss Cycling“, dem Verband Schweizer Radsport.

PS II: Bei uns kann Ihr Kind bis zu vier Mal unverbindlich Schnuppern. Dann weiss Ihr Kind sowie auch Sie, ob es ihm bei uns gefällt.

Rene Schauff Sandro Bussinger Assiszenz-Trainer Andy Bach Assistenz-Trainer Gabriela Senn Assistenztrainer Vorstand

René Schauff

J+S Leiter MTB, Präsident

Toni Ballat

J+S Leiter Radsport und J+S Coach, Vorstand

Andy Bach

J+S Leiter MTB, Vorstand

Gabriela Senn

Assistenztrainerin, Vorstand

       
Ralph Hollenweger, Beisitzer Thomi Wiedler Assistenz-Trainer Dominique Graber Sigi Kubel JS Leiter MTB

Ralph Hollenweger

J+S Leiter MTB, Beisitzer Vorstand

Thomi Wiedler

J+S Leiter MTB, Beisitzer Vorstand

Dominique Graber

J+S Leiter MTB Kids, Beisitzer Vorstand

Sigi Kubel

J+S Leiter MTB, Leiter Standort Tegerfelden, Beisitzer Vorstand

Ruedi Bachmann JS Leiter MTB Stéphanie König Pia Henkel Fabian Lienhard

Ruedi Bachmann

J+S Leiter MTB

Stéphanie König

J+S Leiter MTB, J+S Leiter Kids

Pia Henkel

J+S Leiterin

Fabian Lienhard

J+S Leiter Radsport und Radprofi Strasse

       
Maurizio Romoli Assistenz-Trainer Sandro Bussinger JS Leiter MTB Lea Spühler Myrielle Meier

Maurizio Romoli

J+S Leiter MTB

Sandro Bussinger

J+S Leiter MTB

Lea Spuehler

J+S Leiterin MTB

Myrielle Meier

J+S Leiterin MTB

       
Martin Wulff Reto Küng Ivo Altstätter JS Leiter MTB reto_tarnutzer

Martin Wulff

J+S Leiter MTB

Reto Küng

J+S Leiter MTB plus

Ivo Altstätter

J+S Leiter MTB

Reto Tarnutzer

Assistenztrainer

       
Roberto Di Febbo arlette speck sonja_brutschin  

Roberto Di Febbo

Assistenztrainer

Arlette Speck

Assistenztrainerin

Sonja Brutschin

Assistenztrainerin

 

 

1418coaches

Alessandra Bunte

1418coach (Nachwuchstrainerin)

Tanja Weber

1418coach (Nachwuchstrainerin)

Andri Bunte

1418coach (Nachwuchstrainer)

Claudio Bussinger

1418coach (Nachwuchstrainer)

Cyrill Kolb

1418coach (Nachwuchstrainer)

Eric Acker

1418coach (Nachwuchstrainer)

Jannik Patt

1418coach (Nachwuchstrainer)

Marco Tarnutzer

1418coach (Nachwuchstrainer)

Simon Hinkel

1418coach (Nachwuchstrainer)

Cécile Speck

1418coach (Nachwuchstrainerin)

Olivia Speck

1418coach (Nachwuchstrainerin)

Levi Büchler

1418coach (Nachwuchstrainer)

Luca Schena

1418coach (Nachwuchstrainer)

Leandro Margiotta

1418coach (Nachwuchstrainer)

Cedric Diday

1418coach (Nachwuchstrainer)

Die Kleiderbörse läuft nun via eine App und Initiantin (Admin) ist Melanie Keller. Bei Interesse dort mitzumachen, bitte via Kontaktformular kurz Kontakt aufnehmen und deine Handy-Nummer sowie den Namen senden und du wirst aufgenommen.

 

  • Treffpunkt "Feuerwehr Parkplatz", Niederweningen (Google Maps Link), bitte 15 Minuten vorher eintreffen
  • Das Sommertraining findet in der Regel donnerstagabends statt und grob im Zeitraum von den Osterferien bis zu den Herbstferien. In den Sommerferien machen wir eine Pause.
  • Das Wintertraining findet in der Regel samstagvormittags statt und grob im Zeitraum von den Herbstferien bis zu den Osterferien. Winterpause ist in der Regel von Anfang Dezember bis Anfang März.
  • Bitte die aktuellen Trainingszeiten beachten!
  • Erwartet wird:
    • Begeisterte und aktive Teilnahme am Training
    • Den Witterungsverhältnissen angepasste (Bike)-Kleidung (wir unternehmen auch mit den Jüngsten einfache Ausfahrten)
    • Korrekt sitzender Helm, Handschuhe (Fingerhandschuhe bevorzugt), gute und geschlossene Schuhe
    • Bidon mit Getränk (auch im Winter bekommt man Durst beim Biken!)
    • Bike in ordentlichem Zustand (funktionierende Bremsen/Schaltung, genügen Reifenprofil, bewegliche Teile geschmiert)